w3: Wer geht wann wohin?

Das „w3“-Konzept der Naturfreunde ermöglicht es Wintersportlerinnen und -sportlern, sich entsprechend ihrer persönlichen Kompetenzen risikobewusst im Gebirge zu bewegen. Bergführer und Ausbildner Marcellus Schreilechner stellte dieses Konzept auf dem Lawinensymposium vor. Im Folgenden die Eckpunkte von „w3“:

 

Geländesteilheit:

Viele Faktoren beeinflussen eine Lawinensituation. Ein Faktor unter vielen ist die Geländesteilheit, die man in mäßig steiles Gelände unter 30 Grad Neigung und Spitzkehrengelände über 30 Grad Neigung unterteilen kann. Da die Gefahrenstufen des Lawinenlageberichts nicht direkt für eine Einzelhangbeurteilung herangezogen werden können, da es sich um eine Gefahreneinschätzung für eine ganze Region handelt, erscheint eine Einteilung von Skitouren in Zonen unter und über der 30-Grad-Neigung sinnvoll.

 

Erfahrungsgemäß gibt es im Alpenraum keine Schneebrettlawinen unter 30 Grad Hangneigung; man muss allerdings den räumliche Einflussbereich unserer Spur auf der Schneedecke mitberücksichtigen.

 

Verhältnisse:

Neben der Steilheit fließen als zweite Ebene noch die Lawinenverhältnisse mit ein: Sie werden in "allgemein sicher und mehrheitlich günstig" bzw. "teilweise oder allgemein ungünstig" unterschieden (siehe nachstehende Grafik)

Ist man im winterlichen Gebirge abseits der Pisten unterwegs, muss man zumindest über Grundkenntnisse der Gefahrenstufeneinteilung verfügen. Das gilt auch für EinsteigerInnen.

Zielgruppen

EinsteigerInnen

EinsteigerInnen sollten die 30-Grad-Grenze eigenverantwortlich nicht überschreiten; in diesem Bereich liegen die meisten Genussskitoure ...

Mäßig Fortgeschrittene

Mäßig Fortgeschrittene sollten ebenfalls eigenverantwortlich die 30-Grad-Grenze nicht überschreiten.

Fortgeschrittene

Fortgeschrittene WintersportlerInnen, die in einem Gelände über 30 Grad Neigung selbstverantwortlich und risikobewusst unterwegs s ...

Profi

Profis sind in der Lage, auch bei ungünstigen Verhältnissen in steilem Gelände über 30 Grad risikobewusst unterwegs zu s ...
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Österreich
ANZEIGE
Angebotssuche